Permalink

0

Es darf Spaß machen, NEIN zu sagen

(c) Mona Klare

Warum ist es für viele schwer, ein klares NEIN zu formulieren? Was passiert, wenn wir das nicht schaffen? Weshalb ist es gerade für Startups und junge Unternehmen wichtig, auch mal Nein zu sagen? Darüber haben wir uns mit Mona Klare unterhalten, die als Sparringspartnerin und erfahrener Coach Führungskräfte und Gründerteams begleitet. Weiterlesen →

Permalink

0

Social Entrepreneurship: startbox in Vietnam

bikes-caolanh

Im Mai 2015 reiste Nadja Bungard zum nächsten Treffen des Gemeinschaftsprojekt YELL (Youth Entrepreneurship and Leadership Laboratory #YELL2015) nach Vietnam. Andrea Rochlitz berichtete über das Treffen im März auf den Philippinen.

Die Teilnehmer aus Spanien, Polen, Deutschland, Vietnam und den Philippinen trafen sich in Cao Lanh, in der Dong Thap Region südlich von Ho-Chi-Minh-City im Mekong Delta, um sich intensiv mit Social Entrepreneurship und dem eigenen Business Model auseinanderzusetzen. Weiterlesen →

Permalink

0

Workshop: Lean Canvas

Workshop

Ein Lean Canvas gibt jedem Existenzgründer die Möglichkeit seine Geschäftsidee zu visualisieren -und zwar auf einem einzigen Blatt. Somit bleiben alle wesentlichen Punkte im Blick und bei Problemen kann der Gründer schnell reagieren und seine Idee entsprechend anpassen. Denn nur durch Veränderungen bleibt ein Unternehmen auch langfristig am Markt bestehen.

In diesem Workshop werden wir an einem Beispiel das Lean Canvas erklären. Anschließend erhält jeder Teilnehmer die Möglichkeit sein eigenes Modell zu gestalten und wer möchte, kann es in der Gruppe vorstellen und Feedback erhalten.
Weiterlesen →

Permalink

0

Von der Idee zum Geschäftsmodell: zendepot

Claudia Zurlo Photography http://claudia-zurlo.de/

Kann man mit einem Online-Projekt erfolgreich sein? Holger Grethe wollte das ausprobieren. Er bloggt und podcastet seit zwei Jahren auf zendepot.de über private Finanzen und unterstützt Menschen dabei, erfolgreich Vermögen in Eigenregie zu bilden. Er möchte zeigen, wie man auf einfache und gelassene Weise mehr aus seinem Geld machen kann. Wie Holger aus dieser Idee ein Geschäftsmodell entwickelt hat, könnt Ihr in unserem Interview lesen. Weiterlesen →

Permalink

0

Mehr Zeit im Alltag – Interview mit der Gründerin

(c) Foto: Helen Nicolai

Sandrine Cartier-Millon hat im Oktober 2014
“Créateur de temps. Mehr Zeit im Alltag” gegründet.

Ich habe Sandrine bei den Mompreneurs getroffen, einem Netzwerk, bei dem Gründerinnen versuchen, ihren Alltag mit Familie und Business zu kombinieren.

Sandrine ruhte da wie der Fels in der Brandung. Und wer wünscht sich das nicht, mehr Zeit zu haben? Deshalb habe ich Sandrine gefragt, warum sie Zeitretterin geworden ist und wie sie ihren Klienten helfen kann. Weiterlesen →

Permalink

0

Workshop: Corporate Design

Andrea Rochlitz

Geschäftsausstattung für Gründer

Die passende Geschäftsausstattung spielt eine wichtige Rolle, um gewünschte Kunden zu erreichen. Das Corporate Design ist häufig der erste Eindruck eines Unternehmens für Kunden. Und dieser zählt bekanntlich.

Grafik- und Webdesignerin Andrea Rochlitz erklärt in unserem Workshop, was Gründer bei der Gestaltung der Geschäfstausstattung beachten sollten.
Weiterlesen →

Permalink

0

Von der Idee zum Geschäftsmodell: Knick Knacks

(c) Knick Knacks GmbH

Das ist eine Premiere! Denn Knick Knacks – das Portal für gebrauchte Lehrbücher ist ein Startup aus München und damit das erste hier im Blog, das nicht aus der Region Berlin-Brandenburg stammt. Außerdem sind die drei Gründer von Knick Knacks Studentpreneurs.
 
Katharina Drummer, Ben Martins und Daniel Berthold bauen neben ihrem Studium ihr eigenes Business auf. Daniel hat unsere neugierigen Fragen beantwortet, wie sie aus ihrer Idee ein Geschäftsmodell entwickelt haben. Weiterlesen →

Permalink

1

Social Entrepreneurship: startbox auf den Philippinen

startbox YELL Manila

Andrea Rochlitz fliegt nach Manila

Das Gemeinschaftsprojekt YELL (Youth Entrepreneurship and Leadership Laboratory #YELL2015) wurde in Zusammenarbeit mit Partnern aus Polen, Spanien, Vietnam und den Philippinen organisiert und wird vom Europäischen Programm Erasmus Plus kofinanziert. In Manila auf den Philippinen fand ein weiteres einwöchiges Seminar statt. Vor Ort besuchten die Projektteilnehmer Social Enterprises, lernten Wege und Möglichkeiten der Einbindung junger Menschen in die philippinische Wirtschaft kennen und machten sich mit dem Konzept des sozialen Unternehmertums vertraut. Weiterlesen →

Permalink

0

Von der Idee zum Geschäftsmodell: audibene

Dr. Marco Vietor, (c) audibene

Das Berliner Startup audibene hat mit einem zukunftsweisenden Geschäftsmodell den Markt für Hörgeräte nicht nur in Deutschland neu aufgerollt. Sie setzten dabei konsequent auf den Online-Bereich. audibene ist inzwischen das größte Internetportal zur unabhängigen Hörberatung und dem Kauf moderner, digitaler Hörgeräte in Europa. Wir haben uns mit einem der Gründer Dr. Marco Vietor darüber unterhalten, wie er mit seinem Geschäftspartner aus der Geschäftsidee das sehr erfolgreiche Geschäftsmodell entwickelt hat. Weiterlesen →

startbox-newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Einmal im Monat erhalten Sie Informationen für Existenzgründer.

Vielen Dank! Sie erhalten eine E-Mail zur Bestätigung.